Schnappatmung in der Dieburger Schlossgartenhalle

16.09.2019

Die Basketballabteilung des TV Dieburg lud zum Saisonauftakt ein.

Am Sonntag spielten drei Mannschaften der Dieburg Blues ihr jeweils erstes Spiel der Saison 2019/20. Den Anfang machte die männliche U14 gegen den SV Darmstadt 98. Für die Mannschaft von Head Coach Jonas Kinz wurde das erste Spiel der Saison 2019/20 gegen den SV Darmstadt 98 zu einem echten Krimi. Nach einer soliden ersten Halbzeit führte das Team der Blues mit 28:24. Im dritten Viertel sowie zu Beginn des vierten Viertels wurden offensiv zu viele Punkte liegen gelassen und die in der ersten Halbzeit gut funktionierende Defensive wurde vernachlässigt. Vor den letzten 90 Sekunden des Spiels geriet die MU14 dann sogar mit 40:48 in Rückstand. Die letzte Auszeit der Coaches Jonas Kinz und Adrian Langer sollte die Wende bringen und es wurde betont, dass das Spiel nur noch mit einer extrem guten Defensivarbeit gedreht werden könnte. Danach erlebte das Publikum in der Schlossgartenhalle eine Wahnsinns Aufholjagd, denn zum Ende des Spiels gelang den Blues ein 10:0 Lauf, der innerhalb der letzten 10 Sekunden mit dem Korb zum Endstand von 50:48 beendet wurde. Die MU14 bewies einen enorm starken Teamgeist und belohnte sich mit dem ersten Sieg in der neuen Spielzeit. Für die U14 Blues spielten: Samuel (6 Pkt.), Faruk (6 Pkt.), Emilian (2 Pkt.), Julius (8 Pkt.), Leon (4 Pkt.), Moritz (16 Pkt.), Orkun, Ilkcan (6 Pkt.), Burak und Semion (2 Pkt.)

Im Anschluss an dieses erste phänomenale Spiel, sollte die männliche U 16 ihr spielerisches Können unter Beweis stellen. Die Mannschaft von Tobias Hofer war sehr nervös, schließlich war es ihr erstes Spiel in der Landesliga. Die Luft war quasi noch heiß, so dass die Jungs gut ins Spiel fanden. Sehr ausgeglichen war das erste Viertel gegen die Basketballer des TG Friedberg. Auch im zweiten Viertel spielten die Dieburger sehr stark. Von Nervosität war nichts mehr zu spüren, als sie verdient mit einem Spielstand von 29/26 in die Halbzeit gingen. Nach der Pause kamen die Jungs etwas schwerer ins Spiel. Es sah ganz danach aus, als ob sie so ihren Vorsprung zur Halbzeit schnell verspielen könnten. Ähnlich wie beim Spiel der U14 war zu befürchten, dass das Spiel gut für die Gegner ausgehen könnte. Die Mannschaft lag im vierten Viertel zurück. Nur noch wenige Sekunden hatte das Team von Hofer Zeit, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Die Jungs wollten in der Landesliga nicht mit einer Niederlage starten und holten noch einmal alles aus sich raus. Es gab noch genau diesen einen Spielzug, der alles drehen könnte und ausgerechnet dieser gelang- fast. Zumindest den Ausgleich konnten die Jungs, Dank eines Wurfes von Max Dressler noch erreichen. Die Mannschaft konnte so noch eine fünfte Spielzeit erwirken. In diese starteten die beiden Mannschaften mit einem Spielstand von 52/52. Fünf weitere Minuten blieben ihnen noch, das Spiel zu gewinnen. Die Zuschauer, immer noch euphorisiert durch das erste Spiel der Blues, konnten den unfassbaren Krimi kaum ertragen. Am Ende konnte die 1. Mannschaft der U16 das Spiel mit 60/58 für sich entscheiden.

Auch die 2. Mannschaft der männlichen U16 kam an diesem Sonntag zum Einsatz. Sie spielten in der Kreisliga gegen den TV Babenhausen. Die Jungs der Blues, völlig beflügelt von den Spielen ihrer Vereinskollegen, starteten stark und konnten dies Niveau die gesamte Spielzeit über durchhalten. Deutlich, mit einem Spielstand von 40/28 lagen sie bereits zur Halbzeit vorne. Babenhausen hatte kaum eine Chance, an die Dieburger ranzukommen. Der Schlusspfiff kam bei einem Endstand von 90/47 für die Blues.

Besser kann ein Saisonauftakt nicht starten und lässt hoffen, dass sich der Besuch auf Heimspielen weiterhin lohnt, zu denen Sie alle immer herzlich eingeladen sind.

Die Blues sind eine Abteilung des TV 1863 Dieburg e.V.